Die Technik ein weißes Portal zu reinigen (Uhlanen-Verseuchung, klassisch)
Dies sind die Aufzeichnungen des dritten Neches’re des vierten Zeitalters, Leomir Greifenkind, zum Reinigen der weißen Portale. Bevor du dich mit diesem Werk befasst, wisse, das es ein Ding der Leere ist, welches du zu bannen wünschst, und dass es dir keinesfalls einfach gelingen kann, denn der Feind ist mächtig. Stärke deinen Willen, erflehe Aeris’ Segen und du magst Erfolg haben. Doch Glaube allein wird nicht genügen. Du benötigst zwei Werke der Alten Herrscher zum Erfolg, beide selten und voller Wert. Zufürderst benötigst du Kristalle der Edalphi, welche von einer blauen Farbe sind, in einer Menge, wie auch Kristalle der geknechteten Uhlanen am Portal angebracht sind, welche eine grüne Farbe haben. Doch das zweite, einstmals voller Überfluss in der Welt, ist heute wahrhaft selten geworden: Der Samen des weißen Baumes. Du benötigst zwei pro Stein des Portals welche aber manches Mal nicht treiben. Dazu wappne dich mit Feder, Weihrauch und Traumfänger welche das Portal zum Ruhme der Göttin schmücken sollen. So du all das hast, brich auf, das Werk der Göttin zu tun! Um das Portal verstreue Federn, entzünde den Weihrauch, und reinige den Ort um das Portal in acht Schritten Entfernung in eigenen Worten. Doch sei sorgsam, denn nur der kleinste Blick des Feindes stößt das Portal auf, womit alle Luft aus der Umgebung verschwindet, womit es unmöglich wird Luft zu fassen. So diese Leere einmal entstanden ist, ist sie nur durch Zerschlagen der Ulanenkristalle zu beenden. Dazu ist große Gewalt und ein geeignetes Werkzeug vonNöten. Bevor du dies allerdings angehst, tue folgendes: Bringe Symbole Aeris’ mit weißer Kalkfarbe am Boden und Portal an. Sammle vier fähige Zauberer, welche diese Welt verstanden haben, sammle Magicas Gabe und schließe einen Zirkel. Hiermit unterstütze die Taten des Ausführenden, welcher Aeris seinen Glauben belege, sein Ansinnen vor den Elementen vortrage und gewappnet sei in seinem Tun. Dann reiße die Seelensteine der Uhlanen vom Portal, was dir großen Schmerz und Schaden bereiten wird. Rufe Aeris und Terra zur Hilfe und setze unter Verwendung der Kraft des Zirkels die Steine der Edalphi in die entstandene Lücke. Nun pflanze eilig den Samen des weißen Baumes aus. Unterstütze die Symbiose erneut mit Magicas Kraft und bitten an den Erdvater Terra. So die Symbiose eingetreten ist, und die Steine fest an Ort und Stelle sitzen, reinige den Ort erneut von allen Übeln und weihe das Portal im Namen Eliars und Aeris. So all das gelingt ist das Portal erneut Teil des heiligen Netzwerkes.
Möge Aeris sein, zwischen dir und allem Unheil Mitrasperas

Leomir Greifenkind.