...so ist es meine traurige Pflicht Euch darüber zu Informieren das LarogTal in Folge seiner Arbeit gestorben ist. Wir können noch nicht genau sagen was geschehen ist, doch ist euer Verständnis um die Arbeiten von LarogTal sicherlich um ein vielfaches größer als das unsere. Auch wenn es eine schwere Last sein mag, so bitte ich Euch, nein flehe ich Euch an, uns zu helfen. Wir haben den Toten Körper von LarogTal liegen lassen. Es schmerzt uns zutiefst, ihn nach all seiner Freundlichkeit, Güte und Mildtätigkeit so liegen zu lassen, doch ist sein Körper zu einer der übelsten Pestleichen verwest wie ich sie noch nie gesehen habe. Wir vermuten das etwas schreckliches bei dem Ritual schief gegangen ist, den diese Substanz, welche LarogTal als Ölige Pestilenz bezeichnete war in seinem ganzen Labor verteilt, als wäre das Gefäß in dem sie sich befunden hatte explodiert. Der Anblick und das Gefühl war unbeschreiblich und niemand wagte es in das Labor einzutreten, so das wir dieses hermetisch abgeschlossen haben. Zumindest dachten wir das. Doch mittlerweile fürchten wir, das die Seuche sich bereits ausbreitet. Überall in der Stadt werden die Leute krank. Doch scheint es sich nicht um eine Krankheit zu handeln. Vielmehr scheint es so als würden wir gegen Dutzende von Krankheiten ankämpfen. Wir bemühen uns die Seuche in den Griff zu bekommen, doch ständig kommen neue Symptome hinzu und der Verlauf der Krankheit scheint sich zu verändern. Selbst das heilige Wasser Aquas scheint nur begrenzt Wirkung zu zeigen. Einige der Heiler kämpfen bis zur Erschöpfung, doch scheinen wir hier gegen mehr als nur eine Krankheit anzukämpfen. Es ist als würde ein starke Wille gegen uns sein, der all unsere Bemühungen zu nichte macht. Ich flehe Euch an, helft uns.
Wir sind am Ende unsere Kräfte und unseres Wissens angelangt...