Manchmal kommen mir die ketzerischen Gedanken in den Sinn ob die oelige Pestilenz nicht einen doch schraegen Humor besitzt. Wohl kaum, wie koennte etwas so schreckliches diesen Begriff auch nur kennen. Daher will ich es Glueck nennen, welches uns wohl eine moegliche Heilung der latro sensuum in die Finger spielte. Der Vollzug der Brennenden Haut, welches unser neuer Kommandeur wohl mit grosser Freude anwendet um die Disziplin der Truppe aufrecht zu erhalten, scheint die Krankheit mit grosser Wirkung zu bekaempfen. Allerdings bezweifle ich dass eine so extreme Durchfuehrung wie bei der Brennenden Haut notwendig ist. Ich denke eine etwas sanftere Umsetzung bei den Schlaegen sollte schon ausreichen um die Durchblutung besser zu foerdern. Ich werde dies mit meinen Kollegen spaeter bereden und einige Versuche durchfuehren. Die Geruechtekueche brodelt zur Zeit ueber. Die Maenner erzaehlen sich das wir sehr bald in Marsch gesetzt werden. In den Sueden. Um dort eine grosse Legion des Schwarzen Eis zum Kampf zu stellen. Viele von ihnen brennen bereits auf einen Kampf um sich zu beweisen. Moege Ignis uns Kraft schenken fuer die kommenden Kaempfe, auf das wir, seine getreuen Krieger der Lona Akata, seine Feinde zerschmettern werden.