Hatte vier Fälle von schweren Kopfschmerzen vorliegen. Dem Ersten (im Folgenden Fall 1) habe ich folgendes Rezept zur Linderung gegeben: Zu zwei Zeiten am Tag solle er dreißig Minuten in Dunkelheit und Ruhe verbringen und dabei seinem Kopfe Kühlung verschaffen. Dem Zweiten (im Folgenden Fall 2) habe ich folgendes Rezept zur Linderung gegeben: Er solle sich ein gemeines Schmerzmittel, wie es auch bei anders gearteten Schmerzmitteln verwandt wird, geben lassen und dieses nach Bedarf verwenden. Dem Dritten (im Folgenden Fall 3) habe ich folgendes Rezept zur Linderung gegeben: Zu drei Zeiten am Tag solle er den Kopf in ein Behältnis mit kaltem Wasser tauchen und dort so lang es ihm möglich ist verweilen. Infolge dessen solle er den Kopf trocknen und die Schläfen mit einer Paste aus frischen Blutegeln bestreichen. Dem Vierten (im Folgenden Fall 4) habe ich folgendes Rezept zur Linderung gegeben: Er solle sich Blutegel an die Schläfen setzen, allerdings sollte dies sehr vorsichtig und unter Beobachtung geschehen. Als Ergebnis dieses Experiments notiere ich nun folgendes: Fall 1, Fall 2 und Fall 4 kamen nicht zurück. Dies notiere ich unter dem Erfolg, Linderung gebracht zu haben. Gleichzeitig aber auch unter dem Misserfolg, dass sie nicht zu mir zurückkehrten. Fall 3 kehrte mit fortwährendem Leiden zurück. Dies notiere ich unter dem Misserfolg, keine Linderung erbracht zu haben. Gleichzeitig aber auch unter dem Erfolg, dass er klagend zu mir zurückkehrte. Insgesamt kann das Experiment als fehlgeschlagen gelten.