Kokkinä Paschalia
Dem gemeinen Menschen bekannt als die Rote Syringa oder Rotes Baummoos bekannt. Aussehen: dreiblättrige, fleischige Blüte der bis zu 50cm hohen Paschalia-Pflanze (hierzu Abhandlung Nr. 57) Blütezeit: Das ganze Jahr durchgängig. Wirkung: In der Blüte allein konnte bisher keine Wirkung gefunden werden. In Kombination mit dem grünen Feenkraut [Prasinos Junitteros] (dazu Abhandlung Nr. 39) kann eine heilende Wirkung gegen den gemeinen Schnupfen nachgewiesen werden. Anwendung: Die rote Syringa und das grüne Feenkraut in einem Verhältnis von eins zu eins mischen. Mit heißem, nicht kochendem Wasser übergießen. Die Dämpfe der Kräuter zwanzig Minuten gezielt einatmen (inhalieren). Diese Prozedur zwei mal täglich vollziehen. Aufbewahrung: Die rote Syringa ist frisch wie getrocknet gleicherma- ßen wirksam. Aufbewahren lässt sie sich frisch einen bis zwei Tage in feuchter Umgebung, getrocknet hält sie sich in trockenem Behältnis bis zu fünf Wochen, bis die Wirkung deutlich abnimmt.