Generelles zum Diebesspiel

Vorab eine sprachliche Regelung:

  • "Dieben" ist die im Spiel erwünschte Darstellung von Langfingern.
  • "Klauen" ist eine Straftat und wird zur Anzeige gebracht.

 

Seit vielen Jahren nutzen wir auf unseren Veranstaltungen unser Diebes-System mit den (schon weit bekannten) "roten Gegenständen". Für alle, die es noch nicht kennen - oder die Verbesserungen der letzten Jahre nicht mitbekommen haben, hier eine kurze und aktuelle Übersicht:

 

Diebesspiel - Regeln für das ConQuest

Die Schattengilde und die Farbe Rot

Die Schattengilde ist eine Gruppe aus Spielern (GSCs), welche gemeinsam mit der Spielleitung eine Darstellung von Diebesspiel organisiert. Dabei wollen wir sowohl Taschendiebstahl, wie auch Einbrüche und zahlreiche andere "Verbrechen" im Spiel umsetzen.

Um eine (real rechtlich) machbare Darstellung von Diebesspiel zu ermöglichen, verteilen wir bei NSCs, Tribes, Händlern und ausgewählten Spielern (die sich am Konzept beteiligen wollen) komplett in rot eingefärbte Gegenstände. Diese stehen stellvertretend für Objekte im Spiel (die jedoch aus OT Gründen nicht entwendet werden dürfen). Es gibt verschiedene Abstufungen, die unten genauer erklärt werden.
Wird ein Dieb beim Versuch zu dieben erwischt, so kann er entweder die Beine in die Hand nehmen und laufen oder versuchen sich heraus zu reden. Gelingt es einem Dieb, einen solchen Gegenstand unbemerkt zu entwenden, kann er diesen danach bei einem Hehler eintauschen. Je nach Veranstaltung gibt es dafür verschiedene Möglichkeiten.

Was darf ich dieben?

Auf dem ConQuest stehen dafür zur Verfügung:

1) Rote Würfel, Bücher & Beutelchen.
Diese müssen nach dem Dieben so bald wie möglich bei der SL abgegeben werden. Was der Dieb da konkret erwischt hat, liegt im Ermessen der SL und kann alles Mögliche sein - von ein paar Kupfer bis hin zu einem kleinen Gegenstand oder etwas Essen. Es kann auch sein, dass er einfach nur Unsinn geklaut hat, der gar nichts wert war.

2) Alle anderen rot lackierten Gegenstände.
Diese dürfen ausschließlich im Auftrag der Schattengilde gediebt werden. Die Schattengilde übernimmt danach auch im Spiel die Aufgabe des Hehlers. Diese Aufträge sind allesamt schwieriger und gefährlicher. Außerdem muss man erst einmal im Spiel Kontakt zur Schattengilde herstellen (einfach bei der SL fragen reicht nicht!). 

Wichtig:

Das Langfinger-Spiel (Rote Würfel, Bücher & Beutel) steht jedem Spieler offen.
Das Spiel mit der Schattengilde ist nur für volljährige Teilnehmer (ab 18 Jahren) zugelassen. Wer also einen Einbrecher oder organisierten Dieb spielen möchte muss volljährig sein!

 

Was diebe ich da eigentlich?

Vorab sollte festgehalten werden, dass die Gegenstände natürlich im Spiel nicht "rot" sind sondern passend zu ihrem Aussehen "normal" bzw. "wertvoll" aussehen. Ein rot lackierter Kerzenständer ist also im Spiel eher silbern oder golden. Die genaue Farbe spielt dabei für das Spiel aber keine Rolle. 

a) Rote Würfel und Bücher (Schaumstoff)

Diese stehen stellvertretend für kleine und mäßig wertvolle Objekte. Die Würfel werden in erster Linie in der Auslage von Händlern zu finden sein und der Dieb landet damit sicher nicht den großen Wurf, kann aber ein paar Kupfer oder etwas essbares erhalten, wenn er Glück hat. Die Bücher finden sich eher in der Verwaltung oder der Bibliothek. Hier kann der Dieb wohl nicht auf Kupfer, dafür aber auf ein paar kleine und nette Informationen hoffen. Grundsätzlich aber auch eher wertlos.

b) Rote Beutelchen

Diese werden am Gürtel getragen und stellen Geldkatzen / Beutel dar. Durch diese Beutel soll einfacher Taschendiebstahl simuliert werden. Sie enthalten die Belohnung (die vom Dieb behalten werden kann).
Die Beutel danach bitte bei der SL abgeben.

c) Rote Dokumente oder Schriftstücke

Diese werden nur sehr selten im Spiel auftauchen und sind besonders wertvolle Objekte im Spiel. Sie dürfen und können NUR mit Auftrag der Schattengilde entwendet werden. Seht es im Spiel als ein "man weiß gar nicht, dass dort ein wertvolles Dokument ist und benötigt erst diese Information von der Gilde" an.

d) Rote... Dinge!

Alles andere im Spiel, das offenbar vollständig mit rotem Lack überzogen ist darf nicht einfach so gediebt werden. Hierbei handelt es sich im Spiel um offensichtlich sehr wertvolle und einzigartige Gegenstände. Diese zu stehlen und danach erfolgreich abzusetzen sind für jeden Langfinger ein großer Erfolg. Alle diese Objekte dürfen aber nur mit einem direkten Auftrag der Schattengilde gediebt werden!

 

Ermittlungen und Konsequenzen

Die Spielleitung wird die Würfel, Bücher und Beutelchen immer wieder ins Spiel bringen. Es sind jedoch dann immer wieder neue Objekte und nicht die selben (zuvor gestohlenen). Anders ist das bei den eindeutigen "Roten Dingen" (oben unter "d" aufgeführt). Taucht also z.B. nach ein paar Stunden ein gewisser Kerzenleuchter wieder auf, ist es im Spiel auch der selbe, der zuvor gestohlen wurde.

Hierbei bitte nicht auf die rote OT Farbe herausreden. Sucht ein Ermittler nach einem "Kerzenständer aus purem Silber" bitte nicht sagen "och, der hier ist aber golden" sondern das Spiel des Ermittlers annehmen. Hier kann es auch leicht passieren, dass die ermittelnden Behörden eine Spur aufnehmen und dem Dieb auf die Schliche kommen - falls derjenige Beweise für seine Tat zurück gelassen hat...

Dein-Larp-Shop
Beerenweine
LARPZeit
LarpZelte.com