Das Banner des Trosses

Das Banner des Trosses ist die neue Heimat der ehemaligen Lager Stadt und Vorstadt. In ihren Vierteln finden sich die Händler und Handwerker, Gilden, Künstler und Barden Mythodeas wieder. Ihr Bier, Wein und Met sind es, welche den Mut der Krieger stärken. Ihre Annehmlichkeiten, Lob- und Spottlieder sind es, welche die Kämpfer und Abenteurer für ein paar Stunden den Krieg vergessen lassen.
Wichtig: Die Anmeldung für das Banner des Trosses ist nur eingeschränkt möglich! Es können sich nur Spieler anmelden, die bestehende Institutionen bespielen, da es auf Grund des mangelnden Platzangebotes nicht möglich ist wahllos neue Institutionen zu schaffen.

Solltest Du der Meinung sein, Dein Konzept fehlt noch in unserem Ambientespiel, so kannst Du über das Kontaktformular Deine Idee vorstellen:
bildschirmfoto-2017-02-05-um-16.35.07.png

Warum sollte ein Tross mitreisen?

Ein Heerzug von mehr als 5000 Personen benötigt nicht nur diejenigen, die ihn versorgen, sondern auch zahlreiche Möglichkeiten, etwas Dampf abzulassen. Denn wo Krieger kämpfen, Schlachten geschlagen und Siege errungen werden, fließt auch immer Met, Bier und Wein in Strömen.

Es werden Handwerker benötigt, welche nach der Schlacht die Waffen und Rüstungen reparieren. Es werden Badehäuser benötigt, in denen die Recken ihre Muskeln lockern und die Mühsahlen des Tages vergessen können. Es werden Tavernen benötigt, in denen man all das hinwegspülen kann, was man nicht auf andere Wege vergisst.

Warum Händler und Gilden?

Der Heerzug der Elemente ist keine vereinte und klar strukturierte Armee. Zwar werden einige Banner und Viertel des Zuges von den Streitkräften eines einzelnen Siegels oder einer besonderen Fraktion gestellt, doch selbst zwischen diesen gibt es keine gemeinsame Versorgung.
Daher werden auch Händler benötigt, die ein verlorenes oder zerbrochenes Schwert ersetzen, eine Wache, die zwischen den Heerlagern für Ordnung sorgt und ein Gericht, welches sich um Streitfälle zwischen den unterschiedlichen Teilen des Heerzugs kümmert.
Einen Händler kümmert es nicht, auf wessen Markt er seine Waren verkauft, wessen Wegzölle er zahlt und durch wessen Wüste seine Karawane zieht. Er verkauft an alle, die genügend Silber oder Gold haben, um seine Waren erwerben zu können. Doch wenn es eine ewige Regel des Handels, gibt so lautet sie: Krieg ist gut für's Geschäft! Und je größer der Krieg...
Ein Heerzug wie dieser lockt unzählige Händler wie die Fliegen an. Aber auch Handwerker, Alchimisten, Barden, Huren und Glücksritter aller Art. Einige mögen auch hier sein, weil sie an die Ziele des Heerzugs glauben. Doch alle eint sie das Streben nach Reichtum!
Zu guter Letzt zieht mit dem Heerzug auch eine große Gruppe an Söldnern. Hunderte von Männern und Frauen, die nur für bare Münze kämpfen. Münzen, welche sie danach auch ausgeben wollen! Welch besseren Grund könnte es für all die wandernden Gaukler, Händler und... Häuser mit besonderen Angeboten... geben, als sich diesem Heerzug anzuschließen?

Dein-Larp-Shop
Beerenweine
LARPZeit
LarpZelte.com