Almahandir

Wehe dir Mitraspera, wenn Almahandir erwacht! - die Prophezeiung unbekannten Ursprungs warnt vor der Rückkehr des Richters der Elemente. Denn der Almahandir, nunmehr geboren im toten Leib der Almahandra, soll gnadenlos wie der Weltenbrand selbst sein, eher eine Naturgewalt, denn eine eigenständige Person. Doch die Geschichten, die von seiner kurzen Zeit auf der Seite der Elementstreiter berichten, erzählen auch von Humor und Scharfsinn, von Lachen und Freude. So bleibt die Entität, welche die Kontrolle über den Traumdorn und damit alle Träume der Kelriothar übernahm, unergründbar. Nur eine Sache ist sicher: sein Zorn wird über all jene kommen, die nicht bedingungslos dem eisernen Weg folgen.

Orathon

Der machtvolle Orathon war bereits zur Zeit der Alten Herrscher bekannt für seine Kunst im Krieg. Seine Liebe für die Schlacht, sein unerschütterliches Selbstvertrauen und seine stoische Ruhe machten ihn zu einem Anker in den Reihen der Ewigen Schwerter. Auch wenn seine Erweckung in der Neuzeit ihn etliches seiner Macht gekostet hat, so ist er heute immer noch der machtvollste Streiter der Elemente, der wie ein Sterblicher unter den Siedlern Mythodeas lebt. Als Träger der Axt des Richters ist Orathon ein lebendes Fanal für die Siegesgewissheit und Härte der Tivar Kharr´assil, auch wenn sich schon lange dunkle Gerüchte um eine Krankheit seiner Seele ranken, die den Alten Herrscher zu etwas anderem, Dunklerem machen könnte.

Mejhana'Thaea

Die Gesmimae - Meisterin - der Ouai war seit der ersten Stunde der Neunentdeckung Mythodeas eine Fürsprecherin der Siedler. Mit sanfter Hand und Stimme nahm sie die Rolle der Mutterfigur auf sich. Unermüdlich und mit ans Unendliche grenzender Geduld nahm die bereits damals alte Ouai-Meisterin es auf sich, die Erben der alten Herrscher zu alter Größe zurückzuführen. Als eine der Wenigen scheute sie nicht davor zurück den Neuankömmlingen das nötige Wissen zu vermitteln, um ihr Erbe anzutreten und bald war sie überall als Mentorin der Erben der Alten Herrscher bekannt. Ihr Wissen über Mythodea erscheint zuweilen unerschöpflich und immer öfter suchen selbst die Weisen ihren Rat. So bemerken nur die wenigsten, dass Mejhana'Thaea langsam das Feuer in den Augen verliert und das Alter erbarmungslos seine Krallen nach ihr ausstreckt.

Osmond von Bar

Osmond von Bar wurde kurz vor dem Feldzug zum Kommandanten der Heereswacht ernannt. Derzeit baut er die Wache weiter aus und versucht sie den Gegebenheiten der feindlichen Welt und den Bedürfnissen der Banner anzupassen. Er ist deswegen kaum außerhalb der Kaserne der Wache anzutreffen. Im Bewusstsein, dass Soldaten auch mal Dampf ablassen müssen, zeigt er sich den Ausschweifungen im Tross gegenüber nachsichtig. Paktierer mit dem Feind wurden und werden jedoch von ihm gnadenlos verfolgt.
Dein-Larp-Shop
Beerenweine
LARPZeit
LarpZelte.com

Information