Grenzgänger

Sim Sin´karaleth, Herold des Stolzes

Der Harlekin der Spiegelwelt ist Sim Sin´karaleth. Gleich einer wahnsinnigen Tänzerin wechselt sie Loyalitäten und die Seite, auf der sie kämpft, ganz nach ihrer Laune. In manchen der Invasoren scheint sie sich wieder zu finden und kann dann gnädig, liebevoll, ja sogar eine echte Freundin sein, nur um erbarmungslos gegen die Invasoren vorzugehen, wenn diese Sims wirre Regeln verletzen. Inwieweit ihr Irrsinn sich nunmehr verändert hat, da sie durch die Invasoren ihr Traumselbst zurückerhielt, muss sich aber erst zeigen. Doch es scheint, als ob die Heroldin des Stolzes nach einem Hilfegesuch Shey ksun Arets erneut in die Arme der Gesellschaft des Zweifels heimgekehrt ist.

Tala’kesh Efeu der Gelbe

Unter Gelehrten als Galv Galbinus und unter anderen Druiden als Lindornëa bekannt, weiss keiner so genau, was für ein Geschöpf Efeu genau ist und woher er kommt. Nachdem ihn die Eidesbrüder von Dunholme, nach einem mysteriösen Unglück aus dem Meer bargen, passte sich Efeu an die Wildniss von Mitraspera an, bezeugte die Öffnung des letzten Siegels und schloß sich dem Heerzug nach Kelriothar an. Während der zweiten Invasion folgte er den Siedlern, die das rätselhafte Atelier von Sim Sin'karaleth mit seinen zwei Meistern, den Tala’kesh entdeckten. Mit Hilfe seiner Freunde und Alliierten, gelang es dem elfischen Druiden, den vorsitzenden Tala’kesh, Resh’vol formell herauszufordern und zu besiegen, um so selbst die Position des Tala’kesh einzunehmen. Während der Ereignisse der dritten Invasion, hielt er sich beim Orden von Lunorth auf und arbeitete mit Altea und Serafina daran das Atelier zu erhalten und zu betreiben, wobei er die Initiierung der Schwestern der Flamme beaufsichtigte. Doch trotz seiner energischen Bestrebungen, gibt es unter den Siedlern jene, die einst den ruhigen Druiden kannten und sein wachsendes Temperament und seine wachsende Besessenheit von Logik mit Besorgnis beobachten.

Tala’keshi Althea und Serafina - Die Flammenschwestern

Auch bekannt als ‘Die äschernen Schwestern’ oder ‘Geschwister der geteilten Seele’, stammen Althea und Serafina aus einer Familie von handelnden Handwerkern aus dem nördlichen Siegel Mitrasperas. Als Priesterinnen des Zirkel des Feuers,  schlossen sie sich dem großen Heerzug nach Kelriothar an. Doch als Serafina sich in der Herausforderung um die Position als Tala’kesh des Ateliers von Sin’karaleth behauptete, vereinte der Herold des Stolzes ihre Seelen, um als Eine zu dienen. Während des dritten Heerzuges arbeiteten die Schwestern zusammen mit Efeu dem Gelben an der Betreibung des Ateliers und folgten loyal dem Gebot von Sim Sin’karaleth. Es ist jedoch weithin bekannt, dass sie nahe Beziehungen mit Archon Karl Weber und dem Reich der Rosen hegen.
Dein-Larp-Shop
Beerenweine
LARPZeit
LarpZelte.com

Information